Röntgenpulverdiffraktometrie (XRPD) unter GMP-Bedingungen

| Dr. Dirk Freitag-Stechl

Röntgenpulverdiffraktometrie (XRPD) unter GMP-Bedingungen - jetzt neu bei CUP

„Polymorphism has the potential to affect many aspects of drug development in the pharmaceutical industry. Muliple crystal forms with different solid-state properties can exhibit differences in bioavailability of the active drug substance, shelf life of the drug and behave differently during processing. Powder X-ray Diffraction is a powerful tool in identifying different crystal phases by their unique diffraction patterns"

(R. Jenkins and R.L. Snyder, Introduction to X-Ray Powder Diffractometry, Vol. 138, (1996), Wiley-Interscience, New York)

 

Die CUP Laboratorien bieten seit Juli diesen Jahres als neue Dienstleistung an Ihrem Standort in Radebeul die Bestimmung mittels Röntgenpulverdiffraktometrie (XRPD) von Rohstoffen, APIs und Fertigprodukten nach den Monographien 2.9.33 Ph.Eur. und USP <941> unter GMP-Bedingungen an. Das Verfahren wurde im Mai 2017 durch die die Aufsichtsbehörde, die Landesdirektion des Freistaates, erfolgreich inspiziert.